Caricamento Eventi

« Alle Veranstaltungen

  • Questo evento è passato.

FELSGEBURT – NASCITA DEI SASSI | Florian Köhler

FELSGEBURT – NASCITA DEI SASSI | Florian Köhler

3. August 2019 - 4. September 2019

Dienstag – Freitag 19.00-23.00 Uhr | Samstag + Sonntag 12.30-14.30 und 19.30-22.30 Uhr

Die in der süditalienischen Region Basilikata gelegene Stadt Matera zählt mit ihren archaischen, aus dem Fels gehauenen Höhlenwohnungen zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist heuer zudem Europäische Kulturhauptstadt. Der österreichische Künstler Florian Köhler begab sich dorthin auf Spurensuche – sein Projekt FELSGEBURT ist bis 8. September in Matera zu sehen.

„Das Projekt  FELSGEBURT setzt sich anlässlich der Ernennung Materas zur Europäischen Kulturhauptstadt 2019 die Umsetzung eines künstlerischen Werkzyklus in Zeichnung und Malerei zum Ziel, der zum einen der besonderen Atmosphäre dieser seit 9000 Jahren durchgehend besiedelten und im Lauf der Zeit aus der felsigen Umgebung herausgewachsenen Stadt Rechnung trägt, und zum anderen die Sehnsucht des modernen Menschen nach einer Rückbesinnung zu seinen Ursprüngen zu einer zentralen Fragestellung erhebt.

Während meiner bisherigen Erkundungstouren in den antiken Ortsteilen Materas, den sogenannte Sassi, faszinierten mich vor allem die von Natur, Witterung und Zeit zurückeroberten Orte: Natürliche Höhlen, verlassene Kirchen, ruinöse Häuser und die labyrinthartig aus dem weichen Tuffstein geformten Straßen und Gassen bilden eine archaische Kulisse, vor der sowohl der „in den Fels hineingeborene“ Mensch als auch der ihn umgebende Stein einem ständigen Kreislauf des Entstehens, Werdens und Vergehens unterworfen scheint. 

Die Veranschaulichung dieses existenziellen Spiels von Leben und Vergänglichkeit, mit dem einer stetigen Veränderung konfrontierten Menschen als dessen Hauptprotagonisten auf der Suche nach Ursprung, Ziel und Sinn, soll in weiterer Folge zu einem bestimmenden Thema meines künstlerischen Vorhabens werden, das von Juli  bis Dezember 2019  in Matera, Rom und Wien zur Ausstellung gelangt.“ (Florian Köhler)

 

Florian Köhler, geboren 1984 in Wien, studierte Malerei in der Meisterklasse Attersee an der Universität für Angewandte Kunst sowie Kunstgeschichte an der Universität Wien. Die intensive Beschäftigung mit dem Thema des Wanderns führte ihn 2014 schließlich im Alleingang zu Fuß nach Italien: Dort widmete sich Florian Köhler in den darauffolgenden Jahren mehreren Projekten und Ausstellungen in Rom und Montelibretti, in denen er sich intensiv mit dem Versuch einer Künstlerreise in unserer modernen Zeit auseinandersetzt. Den Arbeiten in Malerei und Zeichnung gemeinsam ist die Rückbesinnung auf eine ursprüngliche Form des künstlerischen Schaffens, die vornehmlich durch die Konzentration auf die eigentliche Erfahrung des Weges und deren reflexive Verarbeitung durch einfache handwerkliche Mittel erreicht wird.

Broschüre und Info: www.florian-koehler.at